Landesregierung investiert fast 100 Millionen in den ÖPNV

ÖPNV
Bild: SPD

Osnabrück profitiert vom Förderprogramm des Landes Niedersachsen zum Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).

Die SPD-geführte Landesregierung fördert landesweit in diesem Jahr 328 Projekte im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit einem Volumen von insgesamt 95,4 Millionen Euro.

Dazu erklärt der Osnabrücker Landtagsabgeordnete Boris Pistorius: „Der öffentliche Personennahverkehr ist grundlegend für die Daseinsvorsorge in unserem Bundesland. Die Sicherung der Mobilität ist ein Kernanliegen der SPD-geführten Landesregierung und trägt zudem in Zeiten des Klimawandels entscheidend zum Klimaschutz bei. “

In Osnabrück sind Förderungsmaßnahmen in einer Gesamthöhe von mehr als 3 Millionen Euro vorgesehen. Eines der landesweit geförderten Großprojekte ist der Ausbau der Park&Ride-Anlage innerhalb der Bahnhofsgarage am Hauptbahnhof. Ebenso werden die Grunderneuerung und der Neubau von 15 Bushaltestellen im Stadtgebiet und die Beschaffung von 6 Omnibussen der Stadtwerke Osnabrück AG gefördert. Bei den benannten Projekten werden bis zu 75% der zuwendungsfähigen Ausgaben durch das Land gefördert.

Im Vergleich zum Vorjahr wurde ein neuer Höchststand an Fördermaßnahmen erreicht, so Pistorius: „Das Gesamtvolumen der geförderten Maßnahmen zeigt, dass die Landesregierung deutlich in die Infrastruktur in unserem Bundesland investiert und die Lebensqualität und Attraktivität Niedersachsens nachhaltig fördert. Wir machen Niedersachsen weiter mobil und werden auch zukünftig unsere Bemühungen in diesem Bereich intensivieren.“

Das ÖPNV-Förderprogramm wird durch das Land Niedersachsen jedes Jahr neugestaltet. Dieses Jahr werden Infrastrukturprojekte wie die Modernisierung und barrierefreie Gestaltung von 825 Bushaltestellen unterstützt oder der Um- und Ausbau von Park&Ride-Anlagen, sowie zur Beschleunigung des ÖPNV gefördert. Die Zuschüsse des Landes stammen aus Mitteln des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (NGVFG- Landesmittel) und des Regionalisierungsgesetzes (RegG – Bundesmittel). Das ÖPNV-Förderprogramm wird durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) umgesetzt.