Land fördert sozialen Zusammenhalt in Wohnquartieren – 75.000 Euro für „das ‚nette‘ Quartier – generationengerechter Stadtteil für Alle!“  in Osnabrück

©PHOTOPQR/LE PROGRES/PHILIPPON JOEL BALCONS FLEURIS. ARROSAGE DES FLEURS SUR UN BALCON EN VILLE. ICI DES PENSEES. Bild: @colourbox

Der niedersächsische Umwelt- und Bauminister Olaf Lies (SPD) hat die Namen von 39 Projekten aus ganz Niedersachsen bekanntgegeben, die im Rahmen des Wettbewerbs „Gute Nachbarschaft 2019“ mit insgesamt vier Millionen Euro gefördert werden. Die beiden Osnabrücker SPD-Landtagsabgeordneten Boris Pistorius und Frank Henning freuen sich, dass auch das Projekt „das ‚nette‘ Quartier – generationengerechter Stadtteil für Alle!“ in Osnabrück mit einer Summe von 75.000 Euro von dieser Förderung profitieren wird.

„Die zugesprochene Förderung ist ein Beleg für das überzeugende Konzept, das dem ‚netten Quartier‘ zugrunde liegt“, verdeutlicht Frank Henning. „Das Projekt fokussiert sich auf die Osnabrücker Stadtteile Dodesheide, Haste und Sonnenhügel und soll den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Miteinander in diesem Quartier stärken.“

In dem Projektgebiet soll nun erstmalig modellhaft der integrative Ansatz „Quartier für Alle!“ umgesetzt werden. Dabei werden sowohl Kinder, Jugendliche, Familien und Menschen mit Migrationshintergrund, als auch ältere Menschen in den Fokus gerückt. Ziel des Projekts ist es, durch einen Prozess der Quartiersentwicklung den sozialen Zusammenhalt aller Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil zu fördern, die soziale Teilhabe aller zu ermöglichen und somit die soziale Infrastruktur zu verbessern. Ein koordiniertes Handeln soll durch ein/e Projektkoordinator*in ermöglicht werden. Für den Prozess übernimmt die Stadt Osnabrück gemeinsam mit dem Quartiersbeirat eine koordinierende Rolle.

Ende Juni wählte eine Jury aus unabhängigen Fachleuten, Vertreterinnen und Vertretern der Verbände sowie des Umwelt- und Bauministeriums aus 69 Anträgen die Modellprojekte aus, die nun gefördert werden. Die Landesmittel für eine soziale Stadtentwicklung in Niedersachsen waren im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Jahr 2019 von den Regierungsfraktionen von SPD und CDU deutlich erhöht worden.

„Als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist uns die Förderung von Projekten, die den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken, eine absolute Herzensangelegenheit“, so Boris Pistorius „Neben der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist die soziale Fortentwicklung unserer Wohnquartiere ein entscheidender Beitrag zur Sicherung des sozialen Friedens in unserem Land.“